Pforte zum Nachsehen

Livemitschnitt Musikalischer Spaziergang N°2 am 22. Mai 2022 in der Wallfahrtskirche St. Arbogast in Götzis / A

 

Pawel Zalejski Violine
Klaus Christa Viola
Mathias Johansen Violoncello


 

Claudia Christa Flöte

Klaus Christa Viola & Stimme

Takeo Sato Gitarre

Wilma & Gotthard Bilgeri Rezitation

 

„Aufrichtigkeit des Empfindens, Klarheit des Denkens, Einfachheit in Wort und Satz“ – mit diesen Zuschreibungen eines Zeitgenossen ist schon viel gesagt über Erich Kästner, einen der populärsten deutschen Schriftsteller des vergangenen Jahrhunderts. Sowohl seine berühmten Kinderbücher als auch seine „lyrische Hausapotheke“ sind durchweht von Menschenfreundlichkeit, Gemütsreichtum und Humor – dem „Regenschirm der Weisen“, wie Kästner selber einmal meinte. Dem ersten Weltkrieg knapp entronnen, begann sich für Erich Kästner im Berlin der Goldenen Zwanziger Jahre eine vielversprechende Schriftstellerkarriere anzubahnen – die allerdings jäh unterbrochen wurde: Im Dritten Reich wurde er mehrfach verhaftet, seine Bücher wurden verbrannt und seine Tätigkeit als Autor stark beschnitten, bis er schließlich in der Zeit des Wiederaufbaus und des deutschen Wirtschaftswunders nach und nach zu jener dichterischen und moralischen Instanz werden konnte, auf der sein Ruf und seine Bekanntheit gründen. In dieser literarisch-musikalischen Hommage an Erich Kästner durchschreiten wir sein bewegtes Leben, servieren Werke aus seiner „kleinen Versfabrik“ und ziehen damit den Hut vor einem Schriftsteller, dessen Lektüre auch heute noch großen Gewinn verspricht.


Konzerttheater «Heute kein Forellenquintett»

 

Ensemble Louise Farrenc:

Mayumi Kanagawa Violine

Klaus Christa Viola

Mathias Johansen Violoncello

Dominik Wagner Kontrabass

Katya Apekisheva Klavier

Lionel Ménard Regie

 

 

Franz Schubert (1797-1828)                     Impromptu Ges Dur op. 90 N°3 für Klavier

Reinhold Glière (1875-1956)                     Berceuse aus: 8 Pieces op. 39 für Violine & Kontrabass

Johann Sebastian Bach (1685-1750)       Thema aus den Goldbergvariationen für Violine, Viola & Violoncello

Sofia Gubaidulina (*1931)                        3. Satz aus Streichtrio 3. Satz für Violine, Viola & Violoncello

Johann Sebastian Bach (1685-1750)       Gavotte und Rondeau aus Partita E-Dur, BWV 1006 für Violine

                                                                       Prelude in E-Dur aus Das Wohltemperierte Klavier

Franz Schubert (1797-1828)                     Allegro moderato aus Arpeggione-Sonate a-Moll, D 821 für Violoncello & Klavier

Giovanni Bottesini (1821-1889)               Gavotte für Kontrabass & Klavier

Sergei Prokofjew (1891-1953)                   Visions Fugitives op. 22 N° 10 & 8 für Klavier

 

Videoeinspielung aus Le complexe de la truite Les Frères Jacques Arrangement: Philippe Pierre

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)  3. Satz: Tema con variazioni. Andante grazioso – Allegretto – Allegro aus Duo für

                                                                        Violine und Viola B-Dur, KV424

Louise Farrenc (1804-1875)                       2. Satz Adagio ma non troppo aus Klavierquintett Nr. 1 a-Moll, op. 30 für Klavier,

                                                                        Violine, Viola, Violoncello & Kontrabass

Franz Schubert (1797-1828)                      aus Die Forelle op. 32 D550

 

 

 

Louise Farrenc (1804-1875)

Klavierquintett Nr. 1 a-Moll, op. 30

1. Allegro

2. Adagio ma non troppo

3. Scherzo: Presto

4. Finale: Allegro

Videoproduktion: Kenichi Kawabata

Aufgenommen am 26. November 2021 im Pförtnerhaus Feldkirch / A


Viola Hammer (*1985) «Thrown back on blind spots» für Klavier und Orchester

 

Viola Hammer Klavier

Vineta Sareika Konzertmeisterin

Pforte Kammerorchester Plus

Musiker*innen des VLKs | Österreich

der Iberacademy | Kolumbien

der Fundacion Papageno | Chile

der Fundacion Bravura | Bolivien

& des Mangaung String Programmes | Südafrika

 

Aufgenommen am 29. Oktober 2021 im Pförtnerhaus Feldkirch / A

 


Fernsehbeitrag zum Konzert ohne Publikum: "Heute kein Forellenquintett"

 


Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Sinfonie N°39 Es-Dur, KV 543

 

Pforte Kammerorchester Plus

Vineta Sareika Konzertmeisterin

 

Musiker*innen des VLKs | Österreich

Iberacademy | Kolumbien der Fundacion

Papageno | Chile

Fundacion Bravura | Bolivien

& des Mangaung String Programmes | Südafrika

 

Aufgenommen am 29. Oktober 2021 im Pförtnerhaus Feldkirch / A

 


Robert Schumann (1810–1856)

Soirée Stücke op. 73 für Streichquartett und Klarinette

Bearbeitung: François Poly

1. Zart und mit Ausdruck
2. Lebhaft leicht 04:20
3. Rasch und mit Feuer 07:51

Matthias Schorn Klarinette
Epos:Quartett
Christine Busch Violine
Verena Sommer Violine
Klaus Christa Viola
François Poly Violoncello

Video: Victor Marin Roman
Aufgenommen  am 10. April 2021 im Pförtnerhaus Feldkirch / A

 


Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)

Klarinettenquintett in A-Dur, KV 581

 

1. Allegro

2. Larghetto

3. Menuetto

4. AllegrettoconVariazioni

 

Matthias Schorn Klarinette

Epos:Quartett Christine Busch Violine

Verena Sommer Violine

Klaus Christa Viola

François Poly Violoncello

 

Video: Victor Marin Roman

Aufgenommen am 10. April 2021 im Pförtnerhaus Feldkirch / A

 


Valerie Capers (*1935)

aus «Portraits in Jazz» für Streichquartett und Klarinette

Bearbeitung: François Poly

 

1. Waltz for Miles

2. Billie’s Song

 

Matthias Schorn Klarinette

Epos:Quartett

Christine Busch Violine

Verena Sommer Violine

Klaus Christa Viola

François Poly Violoncello

 

Video: Victor Marin Roman

Aufgenommen am 10. April 2021 im Pförtnerhaus Feldkirch / A

 


Franz Schubert (1797–1828)

Quartettsatz D703, c-Moll

 

Allegro assai

Epos:Quartett
Christine Busch Violine
Verena Sommer Violine
Klaus Christa Viola
François Poly Violoncello


Video: Victor Marin Roman
Aufgenommen  am 10. April 2021 im Pförtnerhaus Feldkirch / A

 


Pforte 2021 | Zugabe: Liad ibas losziagn von Ernst Molden

bearbeitet für Stimme, Streichquartett und Klarinette von François Poly

Matthias Schorn Klarinette & Stimme

Christine Busch & Verena Sommer Violine
Klaus Christa Viola
François Poly Violoncello




I hob a ewechkeid kaa pfead mea                                   Ich habe seit Ewigkeiten kein Pferd mehr,
oba i hoes heid ausn schdoa                                            Aber ich hol's heut aus dem Stall.
Du sogsd de odla san scho ausgschduam                    Du sagst, die Adler sind schon ausgestorben,
oba i heas heid ibaroe.                                                      aber ich höre sie heute überall.
Bind ma se de buntn schal um,                                        Binden wir uns den bunten Schal um,
reid ma los,                                                                          reiten wir los,
wäu d sunn kummd iban beag                                         weil die Sonne kommt heute über den Berg

auf uns.                                                                                auf uns.

Des is a liad ibas losziagn,                                              Das ist ein Lied über's Losziehen,
ibas leichdbleim, ibas boggig sei,                                  übers Leichtbleiben, übers Bockigsein,
ibas amoe no hibiagn,                                                      übers einmal noch hinbiegen,

iba di und mi.                                                                     über Dich und mich.


Es is a guada dog, a fetta dog,                                        Es ist ein guter Tag, ein fetter Tag,
a feiadog sogoa.                                                                ein Feiertag sogar
zhausbliem samma ee schos                                            zuhausegeblieben sind wir eh schon
aane oda aundare joa.                                                      das eine oder andere Jahr.
Miassad i di moen                                                             Müsste ich Dich malen
oda singan oda schbüün:                                                 oder singen oder spielen:
es warad nie so wie du                                                     Es wäre nie so wie Du!



Video: Victor Marin Roman
Aufgenommen  am 10. April 2021 im Pförtnerhaus Feldkirch / A

 


Ein Traum geht in Erfüllung | Zuko Samela, der erste schwarze Geigenbauer Südafrikas

 

Unser Stipendiat Zuko Samela aus dem Mangaung String Programme Südafrikas hat die Zeit der unzähligen Lockdowns und Ausgangssperren genutzt, um sein 1. Instrument – eine Viola – fertigzustellen.

 


"Nie war es so wichtig, gemeinsam allein zu sein."

Christoph Amend

 


Beitrag in der ORF-Sendung "Vorarlberg Heute" am 1, Juni 2020

 

Pfortebalkon auf Reisen | Nächster Halt: Arbogast

Pfingstsonntag, 31. Mai 2020, 15 Uhr

 

Claudia Christa Flöte

Klaus Christa Viola

Alexander Swete Gitarre

 


Noemi Christa, Evelyn Fink-Mennel, Mookho Rankhala & Oskar Egle Stimme

Martin Lindenthal Hang

Zuko Samela Congas

David Helbock E-Piano

Klaus Christa Idee und Stimme

 

Beitrag in der ORF-Sendung "Vorarlberg Heute" am 27, März 2020

 


Eröffnungskonzert der Pforte 2020: Mutter Erde | A musical Friday for future

 

Ludwig van Beethoven (1770–1827)

Sinfonie N°6 F-Dur, op. 68 «Pastorale» oder «Erinnerung an das Landleben» (mehr Ausdruck der Empfindung als Mahlerey)

 

1. Erwachen heiterer Empfindungen bei der Ankunft auf dem Lande Allegro ma non troppo

2. Szene am Bach Andante molto moto

3. Lustiges Zusammensein der Landleute Allegro

4. Gewitter, Sturm Allegro

5. Hirtengesang. Frohe und dankbare Gefühle nach dem Sturm Allegretto

 

Thomas Reif Konzertmeister

Pforte Kammerorchester Plus: Musiker_innen des VLK’s | Österreich,

der Iberacademy | Kolumbien & des Mangaung String Programmes | Südafrika

 

Aufgenommen am 7. Februar 2020 im Festsaal des Vorarlberger Landeskonservatoriums

 


Eröffnungskonzert der Pforte 2020: Mutter Erde | A musical Friday for future

 

Ludwig van Beethoven (1770–1827)

Romanze F-Dur, op. 50 für Violine solo und Orchester

 

Thomas Solovioline & Leitung

Pforte Kammerorchester Plus: Musiker_innen des VLK’s | Österreich,

der Iberacademy | Kolumbien & des Mangaung String Programmes | Südafrika

 

Aufgenommen am 7. Februar 2020 im Festsaal des Vorarlberger Landeskonservatoriums


Eröffnungskonzert der Pforte 2020: Mutter Erde | A musical Friday for future

 
Laura Winkler (*1988)

Saiga | Too fast too soon. Too slow too long. für Frauenstimme und Orchester

 

Laura Winkler Stimme

Pforte Kammerorchester Plus: Musiker_innen des VLK’s | Österreich,

der Iberacademy | Kolumbien & des Mangaung String Programmes | Südafrika

Thomas Reif Konzertmeister

 

Aufgenommen am 7. Februar 2020 im Festsaal des Vorarlberger Landeskonservatoriums


Maria Bach (1896 – 1978) Streichquintett (1936) für 2 Violinen, Viola und 2 Violoncelli

 

1. Bewegt, energisch
2. Thème e variations
3. Sakraler Tanz

Christine Busch Violine
Elene Meipariani Violine
Klaus Christa Viola
Mathias Johansen Violoncello
Conradin Brotbek Violoncello

 

Aufgenommen am 18. Oktober 2019 im Festsaal des Vorarlberger Landeskonservatoriums in Feldkirch


Musik und Freiheit | Ein Dokumentarfilm der "Deutschen Welle"

Produktion: Juli 2019

 

"Long Way to Freedom" heißt das Programm, mit dem das Bochabela String Orchestra auf dem Rheingau Musik Festival gastierte, eine Hommage an Nelson Mandela. Die Musiker kommen aus südafrikanischen Townships. Kultur.21 hat sie dort besucht.


Franz Schubert (1797 – 1828): Oktett D. 803 in F-Dur für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher, D 803

 

1. Adagio – Allegro
2. Adagio
3. Allegro vivace – Trio
4. Thema. Andante (mit 7 Variationen)
5. Menuetto. Allegretto – Trio
6. Andante molto – Allegro

 

Berit Cardas Violine

Miriam Helms Alien Violine

Klaus Christa Viola

Björg Vaernes Lewis Violoncello

Leon Bosch Kontrabass

Franceso Negrini Klarinette

Allen Smith Fagott

Hanna Sieber Horn

 

Aufgenommen am 8. April 2016 im Festsaal des Vorarlberger Landeskonservatoriums


Beethoven goes Africa

Das Bochabela String Orchestra begegnete auf der Tour 2019 Ludwig van Beethoven und er ist so begeistert, dass er  2020 zu seinem 250ten Geburtstag Afrika besuchen will …

Lassen Sie sich überraschen!

 

Bochabela String Orchestra

Puppenspieler: Angelo Konzett

Kamera: Arno Meusburger

Schnitt: Jonathan Becker

 

Live-Mitschnitt vom 14. Juli 2019 in der Kirche St. Corneli / Feldkirch (A)


Beethovens unsterbliches Geheimnis

Konzert-Theater mit Musik von Ludwig van Beethoven (1770–1827) und Ausschnitten aus Briefen, Tagebucheinträgen, Memoiren und Zeitzeugenberichten

 

Der Text des Stückes basiert bis auf einige kurze, nachempfundene Dialoge ausschließlich auf Originalzitaten aus folgenden Quellen: dem Heiligenstädter Testament und dem Brief an die unsterbliche Geliebte sowie aus Briefen Beethovens und Josephines, Therese von Brunsviks Memoiren und Tagebücher sowie Zeitzeugenberichten.

 

Christoph Hackenberg & Almut Schäfer-Kubelka Puppenspiel 

Claudia Six Puppenbau

Lisa Zingerle Kostüm & Ausstattung

Marvin Alexander Schriebl Assistenz

 

Epos:Quartett

Christine Busch Violine

Verena Sommer Violine

Klaus Christa Viola

Mathias Johansen Violoncello

 

Simon Meusburger Buch & Regie 

Klaus Christa Idee & Konzept

Dr. Rita Steblin Wissenschaftliche Beratung

 

Eine Kooperation der Pforte mit dem Schubert Theater Wien

Aufgenommen am 15. März 2019 im Pförtnerhaus Feldkirch


Maria Bach (1896-1978) “Wolgaquintett” für 2 Violinen, Viola, Violoncello und Klavier

 

1. Ruhig bewegt

2. Variationen eines Wiegenlieds 8.57

3. Finale: Laufen lassen 27.51

 

Christine Busch - Violine

Elene Meipariani - Violine

Klaus Christa - Viola

Mathias Johansen - Violoncello

Akiko Shiochi - Klavier        

 

Aufgenommen am 22. Juni 2018 in der Konzertreihe Musik in der Pforte im Pförtnerhaus Feldkirch/Österreich

mehr zu Maria Bach


Laura Winkler gladly beyond

Auftragskomposition für Musik in der Pforte 

 

1. gladly beyond

2. somewhere i have never travelled  10:10

3. echoes 16:09

 

Christine Busch - Violine 

Elene Meipariani - Violine 

Klaus Christa - Viola

Mathias Johansen - Violoncello 

Michinori Bunya - Kontrabass 

Akiko Shiochi - Klavier

Laura Winkler - Stimme, Synthesizer

 

Aufgenommen am 22. Juni 2018 bei der Uraufführung im Pförtnerhaus Feldkirch

mehr


100 Jahre Nelson Mandela 

Bochabela String Orchestra | Europa Tournee 2018

 

Joseph Haydn (1732–1809) 

«Missa in Angustiis» Hob. XXII:11 «Nelson-Messe»

verbunden mit Anti-Apartheid-Gesängen und Zitaten von Nelson Mandela

 

Senzenina 

I. Kyrie 

Ukuthula 

II. Gloria 

We are waiting 

III. Credo 

Nkosi sikelel'i Afrika 

IV. Sanctus 

V. Benedictus 

Weeping 

VI. Agnus Dei 

Afrikanische Traditionals

 

 

Bochabela String Orchestra & Friends 

Simone Vierlinger Sopran 

Dora Doceva-Kutschi Alt 

Livio Schmid Tenor 

Ralf Ernst Bass 

Kammerchor Vokale Neuburg 

Pforte Vokal 

 

Eike Domroes Sprecher 

Oskar Egle Choreinstudierung 

Klaus Christa Idee, Konzept und Orchestereinstudierung 

Kay Johannsen Gesamtleitung

 

Aufgenommen am 22. Januar 2018 in der Tonhalle Zürich


Louise Farrenc (1804–1875) 

Klavierquintett N°1 a-Moll op. 30

 

Berit Cardas Violine 

Klaus Christa Viola 

Bjørg Værnes Lewis Violoncello 

Leon Bosch Kontrabass 

Akiko Shiochi Klavier

 

Aufgenommen im November 2015 im Festsaal des Vorarlberger Landeskonservatoriums Feldkirch


Haydn – Die Musik aus mir

Ein Konzert-Theater für Menschen von 10 bis 100 

Eine Koproduktion von Musik in der Pforte und dem Schubert-Theater Wien

 

Wien, den 15. April 1803 – der Landschaftsmaler Albert Dies besucht den 72-jährigen Joseph Haydn, um ihn für ein

Buchprojekt zu interviewen. Der Komponist erzählt die Geschichte seines Lebensweges, die uns animiert und uns Hoffnung macht: «Junge Leute werden an meinem Beispiel sehen können, dass aus dem Nichts doch etwas werden kann.» 

 

Promofilm | Aufgenommen im März 2017


Elfrida Andrée (1841–1929) 

Klavierquartett a-Moll

 

Berit Cardas Violine 

Klaus Christa Viola 

Bjørg Værnes Lewis Violoncello 

Akiko Shiochi Klavier

 

Aufgenommen im November 2015 im Festsaal des Vorarlberger Landeskonservatoriums Feldkirch


Ethel Smyth (1858–1944)

Sonate a-Moll für Violine und Klavier op. 7

 

Berit Cardas Violine

Akiko Shiochi Klavier

 

Aufgenommen am 30. Mai 2014 im Pförtnerhaus Feldkirch