Konzert N°5: Im ewigen Sphärentanze 

Von der Ahnung der Unendlichkeit

 

Pforte um 8

Fr 29. Oktober, 20 Uhr  |  Festsaal des Landeskonservatoriums Feldkirch

 

Impuls um halb

Fr 29. Oktober, 19.30 Uhr  |  Erdgeschoss Pförtnerhaus 

mit Thomas Reif & Klaus Christa

 

 

 

 

Programm: 

 

Viola Hammer (*1985)

«Thrown back on blind spots» («Auf blinde Flecken zurückgeworfen») für Klavier und Orchester

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)

Sinfonie N°39 Es-Dur, KV 543 für Orchester 

Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364 für Violine, Viola und Orchester

 

 

Pforte Kammerorchester Plus 

Thomas Reif Konzertmeister & Solist 

Klaus Christa Viola

Viola Hammer Klavier

 

 

 

 

Hand aufs Herz: Was fällt Ihnen zur Tonart Es-Dur ein?

Denken Sie eher wie Johann Mattheson, der 1713 über diese Tonart meinte, sie will mit nichts als ernsthaften und dabei 

klagenden Sachen gerne zu tun haben, ist auch aller Üppigkeit spinnefeind. Oder denken Sie vielleicht doch wie Georg 

Joseph Vogler, der 1779 schrieb, das Es-Dur dient zur Nacht? Könnte es sein, ...

mehr

 

 


 

 

An die Musik

 

Musik: Atem der Statuen. Vielleicht:

Stille der Bilder. Du Sprache wo Sprachen

enden. Du Zeit,

die senkrecht steht auf der Richtung 

vergehender Herzen.

 

Gefühle zu wem? O du, der Gefühle

Wandlung in was? -: in hörbare Landschaft.

Du Fremde: Musik. Du uns entwachsener

Herzraum. Innigstes unser,

 

das, uns übersteigend, hinausdrängt, —

heiliger Abschied:

da uns das Innre umsteht

als geübteste Ferne, als andre

 

Seite der Luft:

rein,

riesig,

nicht mehr bewohnbar.

 

Rainer Maria Rilke (1875–1926)