Pforte zu Gast im Theater KOSMOS | Bregenz
Heute kein Forellenquintett
Konzerttheater mit Pantomime & Musik

 

Vor ziemlich genau einem Jahr sind wir mitten in den Vorbereitungen unseres Konzerttheaters «Heute kein Forellenquintett» von einem neuerlichen Lockdown überrascht worden. So entstand in der Not nur eine Videoproduktion, die wir aber unbedingt Live auf die Bühne bringen wollten. Jetzt ist es soweit: Wir sind im wunderbaren Theater KOSMOS in Bregenz zu Gast. 

 

Schulvorstellungen
Do 15. Dezember, 11 Uhr & Fr 16. Dezember, 11 Uhr



Abendvorstellungen
Do 15. Dezember & Fr 16. Dezember, 20 Uhr



Warum fühlen wir uns auf Instagram, TikTok, Tinder & Co oft sicherer als im richtigen Leben? «Heute kein Forellenquintett» beleuchtet diese Frage gleichermaßen nachdenklich wie humorvoll und überlässt dabei der Musik das letzte Wort.

Programm
 
Franz Schubert (1797-1828)                            Impromptu Ges-Dur op. 90 N°3 für Klavier
Reinhold Glière (1875-1956)                           Berceuse  aus: 8 Pieces op. 39 für Violine & Kontrabass
Johann Sebastian Bach (1685-1750)              Thema aus den Goldbergvariationen für Violine, Viola & Violoncello    
Sofia Gubaidulina (*1931)                               3. Satz aus Streichtrio 3. Satz für Violine, Viola & Violoncello
Johann Sebastian Bach (1685-1750)              Gavotte und Rondeau aus Partita E-Dur, BWV 1006 für Violine  
                                                                              Prelude in E-Dur aus Das Wohltemperierte Klavier
Franz Schubert (1797-1828)                            Allegro moderato aus Arpeggione-Sonate a-Moll, D 821 für Violoncello & Klavier
Giovanni Bottesini (1821-1889)                      Gavotte für Kontrabass & Klavier
Sergei Prokofjew (1891-1953)                          Visions Fugitives op. 22 N° 10 & 8 für Klavier
Videoeinspielung                                             aus Le complexe de la truite Les Frères Jacques Arrangement: Philippe Pierre
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)       3. Satz: Tema con variazioni. Andante grazioso – Allegretto – Allegroaus Duo für

                                                                             Violine und Viola B-Dur, KV424

                                                                     
Louise Farrenc (1804-1875)                             2. Satz Adagio ma non troppo aus Klavierquintett Nr. 1 a-Moll, op. 30 für Klavier, 

                                                                              Violine, Viola, Violoncello & Kontrabass
Franz Schubert (1797-1828)                             aus Die Forelle op. 32 D550
Louise Farrenc                                                  Klavierquintett Nr. 1 a-Moll, op. 30
                                                                              1. Allegro
                                                                              2. Adagio ma non troppo
                                                                              3. Scherzo: Presto
                                                                              4. Finale: Allegro


Ensemble Louise Farrenc
Mayumi Kanagawa Violine
Klaus Christa Viola
Mathias Johansen Violoncello
Dominik Wagner Kontrabass
Katya Apekisheva Klavier
Claudia Christa Ausstattung
Miriam Christa & Mathias Johansen Animation
Lionel Ménard, Klaus Christa, Andreas Feuerstein Drehbuch
Manuel Schwald Technik
Lionel Ménard Regie